Neben Fachliteratur und Foren sind Terraristik-Blogs eine der Anlaufstellen, wenn es um die Informationsbeschaffung von uns Terrarianern geht. Manchmal ist es aber auch einfach nur interessant zu sehen, was andere so machen und eventuell die ein oder andere Idee in seinem Terrarium zu verwirklichen.

In der zweiteiligen Serie will ich einmal einige Terraristik-Blogs vorstellen und etwas unter die Lupe nehmen. Den Anfang machen Terraristik-Blogs von Shops und Herstellern. Hier kann man wirklich gut recherchierte Fachartikel finden, die viele nützliche Tipps liefern.

1. Haustier-Blog von ZooRoyal.de

Screenshot vom Haustier-Blog von ZooRoyal.deAm besten von der kommerziellen Terraristik-Blogs gefällt mir eigentlich noch der Blog von ZooRoyal.de, auf dem es auch noch andere Themenbereiche gibt. Der Terraristik-Blog wird wirklich aktiv geführt und fast jede Woche kommt ein neuer interessanter Beitrag.

Die Artikel sind sehr ausführlich recherchiert und geben viele nützliche Infos und Tipps. Ich schaue hier auch immer mal wieder vorbei, wenn es im Terraristik-Bereich einen neuen Beitrag gibt.

Fazit: Empfehlenswert und für einen kommerziellen Terraristik-Blog gibt’s sogar regelmäßig neue Artikel.

 

 

2. News-Blog von terraristikshop.net

Blognews von terraristikshop.netEinen guten Eindruck macht auch der Terraristik-Blog von terraristikshop.netEin Großteil der Beiträge handeln von der Chamäleon-Haltung. Hin und wieder ist auch mal ein praktischer Artikel zum Terrarium, Futtertieren und der Terrarien-Technik dabei. Interessant ist z.B. der Beitrag „Gestaltung einer Rückwand mit Modellierton“, wo man sich noch den ein oder anderen Kniff abschauen kann.

Leider wurde der letzte Artikel am 9. Mai 2013 veröffentlicht. Seitdem ist nichts neues mehr gekommen. Die Beiträge, die veröffentlicht wurden, sind wirklich gut gemacht und hilfreich. Wer also ein Chamäleon hat und bald eins halten möchte, für den ist der kleine Abstecher vielleicht ganz interessant.

Fazit: Die bereits erschienen Artikel sind wirklich gut, besonders die von Dr. Carsten Schneider. Ich bin mir sicher, wenn terraristikshop.net den Blog am Leben halten würde, könnte auch der Shop davon profitieren.

3. Der Tropic-Shop Blog

Der Blog von Tropic-ShopDer Terraristik-Blog von Tropic-Shop hat bisher 20 Beiträge im Repertoire. Einige Artikel sind recht interessant und lesenswert. Die Themen werden quer Beet durch den gesamten Terraristik-Bereich behandelt.

Sehr schade, dass auch der Tropic-Shop scheinbar im Februar aufgehört hat neue Beiträge zu veröffentlichen. Insgesamt haben die Autoren 8 Monate durchgehalten. Auf Dauer hätte sich auch sicherlich dieser Terraristik-Blog bezahlt gemacht. Es dauert eben eine Zeit, bis ein Blog richtig anläuft.

Fazit: Ein paar interessant Beiträge, die man sich auf jeden Fall mal ansehen sollte. Ich hoffe, dass die Autoren den Blog bald wieder zum Leben erwecken werden.

4. Der Reptilienkosmos-Blog

Der Blog von ReptilienkosmosLeider auch wieder ein Blog, wo scheinbar der Erfolg nicht schnell genug gekommen ist. Der Letzte Beitrag ist vom 3. April 2013. Dabei hat der Blog von Reptilienkosmos wirklich stark gestartet und super Beiträge rausgebracht.

Gut, in diesem Blog haben mir immer die Termine für Reptilien- und Terraristikbörsen gefallen. Das war wirklich fast ein Alleinstellungsmerkmal von Reptilienkosmos. Die restlichen Artikel waren ebenfalls super gemacht und mit vielen tollen Bildern ausgestattet. Die Informationen sind umfangreich und für die Leser wirklich nützlich, ohne gleich auf die PR-Trommel zu schlagen.

Fazit: Ich hatte ja gehofft, dass der Reptilienkosmos weiterhin so aktiv bleibt. Auch wenn man nur 1-2 gute Beiträge im Monat rausbringt, wird mit der Zeit was draus und es entwickelt sich eine treue Fangemeinde. Gerade wenn es sich nicht um Marketing-Beiträge handelt.

5. Der Lucky Reptile Anwender-Blog

Der Anwender-Blog von Lucky ReptileDer letzte Blog unserer Liste ist der Terraristik-Blog von Lucky Reptile. Hierbei handelt es sich um einen aktiven Blog, der auch mal hinter die Kulissen von Lucky Reptile blicken lässt, was manchmal eine echt spannende Sache ist. Den Blog betreiben die Azubis von Lucky Reptile, was man auch merkt. Die Beiträge sind authentisch und zeigen die Erfahrungen der Azubis. Jeder der jungen Leute hat bei Lucky Reptile ein eigenes Terrarium zu betreuen. Da kommen schon ein paar interessante Geschichten zusammen.

Fazit: Der Blog von Lucky Reptile ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Azubis gestalten die Seite lebhaft und mit abwechslungsreichen Themen. Auch hier wird man nicht mit Marketing-Mist zugeschüttet. Außerdem gibt’s immer tolle Bilder zu den Beiträgen, was die ganze Sache etwas lebhafter macht.

Fazit und wie es weiter geht

Leider haben eigentlich nur zwei Terraristik-Blogs die Zeit überstanden, nämlich der von ZooRoyal.de* und der Lucky Reptile Anwender-Blog. Die Seiten haben sich wirklich gut entwickelt und es gibt mittlerweile ein große Zahl von interessanten Beiträgen.

Die restlichen kommerziellen Terraristik-Blogs haben die Zeit leider nicht überstanden. Dabei haben einige, wie z.B. der Blog von Reptilienkosmos oder terraristikshop.net, wirklich stark angefangen. Ich würde mich freuen, wenn hier in der nächsten Zeit bald wieder neue Fachartikel erscheinen würden.

Im 2. Teil der kurzen Serie über Terraristik-Blogs geht es um private Blogs. Hier ist die Auswahl etwas größer und ich werde euch einmal unsere 5 Lieblingsblogs vorstellen. Meine Frau und ich lesen eigentlich quer Beet und es sollte eine interessante Mischung bei rum kommen.

Kennt ihr selbst noch weitere interessante Blogs aus diesem Bereich? Dann würden wir uns über einen Beitrag in den Kommentaren freuen. Lachend