Gerade bei Terrarien für Reptilien ist das Thema UV-Beleuchtung ein wichtiger und nicht unkomplizierter Knackpunkt. Meistens fängt es schon bei der Frage nach „Strahler oder Ganztageslampe“ an.

Wir schauen uns in diesem Beitrag daher beide Möglichkeiten an und zeigen Ihnen dazu die passende UV Lampe fürs Terrarium – die Osram Vitalux und die Bright Sun UV von Lucky Reptile.

Ganztägige UV Lampe fürs Terrarium vs. Strahler

Die Frage nach „Starker Strahler oder ganztägige Bestrahlung mit einer UV Lampe fürs Terrarium?“ löst in Terraristik-Foren häufig hitzige Grundsatzdiskussionen aus. Beide Varianten haben dabei ihre Vor- und Nachteile.

Die Osram Vitalux ist ein 300W Strahler, mit dem man seinen Terrarium-Bewohner nur kurzzeitig mit UV-Licht bestrahlt. Der Vorteil liegt vor allem in der Kontrolle, die man bei dieser Variante hat. Man kann die Häufigkeit und Länge ganz genau anpassen. Bei einer ganztägigen Beleuchtung mit UV-Licht ist das wesentlich schwerer umzusetzen.

Schwache UV Lampen fürs Terrarium werden zur ganztägigen Bestrahlung eingesetzt. Eine der besten und beliebtesten UV Lampen ist die Bright Sun von Lucky Reptile. Je nach Größe des Terrariums können unterschiedlich starke Lampen eingesetzt werden. Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass die Tiere auf natürliche Art von oben bestrahlt werden, wie es auch in der Natur der Fall ist. Bei Bedarf legen sich die Tiere unter die UV Lampe und holen sich ihre Dosis UV-Licht. Ist es genug des Sonnenbadens, zieht sich das Tier von selbst zurück. Die Tiere können ihren UV-Bedarf dadurch selbst regulieren, was Sie in der freien Natur durch das Sonnenbaden schließlich genauso machen.

Ich bin ein Verfechter der ganztägigen Variante. Die Tiere können über den UV-Bedarf selbst am besten entscheiden. Außerdem kommt man so einem natürlichem Lebensraum viel näher, als durch eine künstliche Bestrahlung. Grundsätzlich ist der Einsatz der Osram Vitalux aber auch nicht falsch.

Die Osram Vitalux

Die Osram Vitalux* (auch Ultravitalux) ist eine sehr starke UV Lampe fürs Terrarium. Sie hat eine Leistung von 300W und wird mit einer E27 Fassung betrieben. Das gute an der Vitalux ist, dass man für die UV Lampe kein zusätzliches Vorschaltgerät benötigt. Sehr zu empfehlen ist aber eine Gitter-Klemmlampe*.

Durch die enorme Leuchtkraft der Osram Vitalux wird diese UV Lampe im Terrarium nur zur Kurzzeitbestrahlung eingesetzt. Bei so einem starken Strahler sollte Sie langsam mit der Beleuchtung beginnen. Am besten beginnen Sie damit, alle 1-2 Tage für 5-8 Minuten zu beleuchten. Schauen Sie wie es ihr Tier annimmt und passen Sie die Dauer gegebenenfalls an. Hat sich das Tier an die Bestrahlung gewöhnt, können Sie die Dosis langsam steigern. Am Ende sollten Sie bei etwa 30-40 Minuten ankommen (hängt von der Art ab).

Achten Sie bei einem so starken Strahler darauf, dass Sie den Mindestabstand von 1 Meter zwischen Tier und Strahler einhalten!

Die Bright Sun UV von Lucky Reptile

Die Bright Sun UV von Lucky Reptile ist eine zuverlässige und beliebte Metalldampflampe für Terrarien. Das besondere an der Bright Sun UV ist, dass Lucky Reptile die UV Lampe fürs Wüstenterrarium und Regenwaldterrarium optimierten Ausführungen anbietet. Die Bright Sun UV Jungle hat deshalb einen niedrigeren UV-Anteil als die Bright Sun UV Desert.

Für die Bright Sun UV wird ein Vorschaltgerät und eine passende E27 Fassung benötigt. Als Fassung ist eine Porzellanfassung empfehlenswert. Die Porzellanfassung gibt es ebenfalls von Lucky Reptile. Allerdings reicht auch eine normale Porzellanfassung aus dem Baumarkt.

Sehr zu empfehlen ist allerdings das passende Vorschaltgerät von Lucky Reptile. Das gibt es in den Ausführungen Bright Control, Bright Control Pro und Bright Control Pro II.

Das Bright Control Pro II ist das neueste Modell und kann per Umschalter zwei verschieden starke UV Lampen bedienen. Das kann nützlich sein, wenn man im Sommer einen anderen UV-Strahler einsetzt als im Winter. Auch beim Wechsel auf ein größeres Terrarium, muss man nicht gleich ein neues (teures) Vorschaltgerät kaufen. Die neueste Generation ist wesentlich leiser und ermöglicht einen flimmerfreien Betrieb. Die Bright Control Pro II ist ein elektronisches Vorschaltgerät (EVG), das im Vergleich zu einem elektromagnetischem Vorschaltgerät (KVG) die Lebensdauer und Effizienz der Lampen erhöht.

Ich persönlich würde mich immer für die Bright Control Pro II entscheiden, da die neueste Ausführung flexibler, effizienter und nicht wesentlich teurer ist als die anderen Geräte. Für die Bright Sun UV Desert 150W gibt es allerdings nur das Bright Control Pro Vorschaltgerät. Die Bright Control ist noch ein KVG, auf das ich an Ihrer Stelle verzichten würde.

Die Bright Sun Jungle gibt es in folgenden Stärken und Ausführungen:

Die Bright Sun Desert gibt es in folgenden Stärken und Ausführungen:

Die passenden Vorschaltgeräte von Lucky Reptile:

Fazit zur UV Lampe fürs Terrarium

Für welche der beiden Varianten Sie sich am Ende entscheiden, ist auch ein wenig Geschmackssache. Beides hat sich bisher in der Praxis bewährt.

Persönlich bin ich ein Freund der ganztägigen Beleuchtung mit einer UV Lampe im Terrarium. Diese Art der UV-Bestrahlung ermöglicht ein natürlicheres Verhalten der Terrarium-Tiere.

Die Osram Vitalux als auch die Bright Sun von Lucky Reptile sind weit verbreitet. Mit beiden UV Lampen kann man nicht viel falsch machen. Sie sollten bei beiden Leuchten allerdings immer auf den passenden Mindestabstand achten, der von der Stärke der UV Lampe abhängt.

Zum Abschluss des Beitrags noch einen letzten Tipp: Glas absorbiert die UV-Strahlen! 😉