Die Haltung von Wasserschildkröten ist ein eigener großer Themenbereich in der Terraristik bzw. Aquaristik. Die Artenvielfalt der Wasserschildkröten ist schier überwältigend, genauso wie die unterschiedlichen Lebensräume.

Unser Einführungsartikel zu den Wasserschildkröten ist daher etwas anders gestaltet, als bei den anderen Terrarium-Tieren, über die wir bisher berichtet haben. In diesem Beitrag wollen wir einen Überblick über beliebte Wasserschildkrötenarten geben, da eine umfassende Vorstellung wie beispielsweise bei den Bartagamen oder dem Chamäleon kaum möglich ist.

So finden Sie eine passende Art

Die Artenvielfalt der Wasserschildkröten macht es nicht gerade leichter, einen ersten Überblick und passenden Einstieg in das Thema zu finden. Wie soll man also eine passende Art finden?

Dazu sollten Sie sich einige Fragen stellen, um so die Suche einzugrenzen. Dabei stellen Sie sicher, dass Sie sich nur mit den Arten auseinander setzen, die Sie auch wirklich halten können.

  • Wollen/können Sie die Wasserschildkröte in einem Aquarium/Aquaterrarium, Paludarium oder dem Gartenteich halten?
  • Wie viel Platz haben Sie zur Verfügung? Dieser Punkt ist maßgeblich für die Größe der Schildkröte
  • Wie lange wollen Sie Wasserschildkröten halten?
  • Wollen/können Sie die Schildkröte überwintern lassen?

Ein Überblick über 8 verschiedene Arten

Bild Name Größe Alter Unterbringung Überwinterung
Die europäische Sumpfschildkröte Europäische Sumpfschildkröte
(Emys orbicularis)
weitere Infos
ca. 12-20cm 50-70 Jahre Gartenteich Nein
Die Tropfenschildkröte Tropfenschildkröte
(Clemmys guttala)
weitere Infos
12cm bis 40 Jahre AquaterrariumPaludarium je
nach
Herkunftsregion
Die Gelbwangen-Schmuckschildkröte Gelbwangen-Schmuckschildkröte
(Trachemys scripta scripta)
weitere Infos
25-30cm ca. 50-55 Jahre AquaterrariumGartenteich (Juli-August) Ja
Die Rotwangen-Schmuckschildkröte Rotwangen-Schmuckschildkröte
(Trachemys scripta elegans)
weitere InfosBildquelle: Fruggo, CC BY-SA 3.0 / GNU FDL
über 30cm ca. 30-40 Jahre AquaterrariumGartenteich (Juli-August) Ja
Die Cumberland Schmuckschildkröte Cumberland Schmuckschildkröte
(Trachemys scripta troostii)
weitere Infos
21cm (Weibchen)14cm (Männchen) über 30 Jahre AquaterrariumGartenteich (Juli-August) Ja
Die Dach-Moschusschildkröte Dach-Moschusschildkröte
(Sternotherus carinatus)
weitere InfosBildquelle: LA Dawson, CC BY-SA 2.5
bis ca. 17cm über 20 Jahre Aquaterrarium Ja
Die Rotbauch-Spitzkochschildkröte  Rotbauch-Spitzkochschildkröte
(Emydura subglobosa)
weitere InfosBildquelle: Petra Karstedt, CC BY-SA 2.0 DE
 bis 25cm über 20 Jahre Aquaterrarium Nein
Die Amboina-Scharnierschildkröte  Amoina-Scharnierschildkröte
(Cuora amboinensis)
weitere InfosBildquelle: Wilfried Berns, CC BY-SA 2.0 DE
 bis 20cm 40 Jahre AquaterrariumPaludarium Nein

Einen noch umfangreicheren Einblick über die verschiedenen Schildkrötenarten finden Sie in dem Buch von Manfred Rogner: Taschenaltas Schildkröten – 111 Arten im Portrait*.

Kleine Wasserschildkröten fürs Aquarium/Aquaterrarium

Einsteiger haben bei Wasserschildkröten, die zu Hause im Aquaterrarium bzw. Paludarium gehalten werden können, meist ein festes Bild im Kopf.

Die Tiere sollen klein, niedlich sowie ganz leicht zu pflegen sein und am besten alle in ein 60 Liter Becken passen. Dieses Bild wird vor allem durch die Zoohandlungen geprägt, in denen die kleinen Babyschildkröten meist so gehalten werden.

Werden die Babyschildkröten größer, sind die Tiere schwerer zu verkaufen und brauchen zudem viel mehr Platz. Nicht wenige Geschäfte geben die Wasserschildkröten dann wieder ab. Am Ende landen die armen Tiere in Auffangstationen für Wasserschildkröten und Reptilien.

Wenn Sie also eine Wasserschildkröte kaufen wollen, lohnt sich auch ein Besuch in einer Auffangstation. Oftmals finden sich dort auch kleinere Wasserschildkrötenarten. Ein Auflistung von Auffangstationen gibt es in diesem Beitrag.

Gerade kleine Wasserschildkröten sind sehr beliebt. Machen Sie sich also vorher schlau, wie groß die Art wirklich werden kann, für die Sie sich interessieren. Einen guten Einstieg bietet der Beitrag „Kleinbleibende Wasserschildkröten“ auf www.zierschildkroete.de.

Gute Bücher und Webseiten über Wasserschildkröten

Haben Sie eine interessante Wasserschildkröten Art gefunden, sollten Sie sich natürlich so umfassend wie nur möglich über die Tiere informieren. Dazu zählen Themen wie z.B.

  • die (Gruppen-) Haltung
  • das Aquaterrarium, Paludarium oder die Teichhaltung
  • die Beleuchtung, Heiz- und Filtertechnik
  • die Ernährung
  • die Überwinterung
  • die Geschlechtsbestimmung
  • Krankheiten
  • der Artenschutz und ggf. Meldepflichten

Gute allgemeine Bücher über die Haltung von Wasserschildkröten sind beispielsweise:

Es gibt auch spezielle Bücher über einzelne Arten, wie zum Beispiel:

Gerade zu Wasserschildkröten gibt es umfassende und wirklich gute Internetseiten. Eine schon mehrmals verlinkte Seite www.zierschildkroete.de. Der Betreiber der Seite ist Xaver Wapelhorst, der auch das Buch „Schmuckschildkröten – halten & pflegen, beobachten & verstehen“ (siehe Buchliste oben) geschrieben hat.

Eine weitere gute Seite ist www.wasserschildkroete.de. Die Webseite über Wasserschildkröten hat ein Verein aus Dortmund aufgesetzt. Auch hier gibt es viele Infos zu verschiedenen Wasserschildkrötenarten.

Unser Fazit über Wasserschildkröten

Wasserschildkröten sind sehr tolle und faszinierende Tiere. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass viele Arten auch mal größer werden. Leider vergessen das immer wieder viele Mitmenschen und geben die Tiere am Ende in eine Auffangstation ab.

Wenn Sie sich vorher aber gezielt für eine spezielle Wasserschildkrötenart entscheiden und sich umfassend informieren, bleiben Sie hoffentlich vor bösen Überraschungen verschont und die Tiere müssen nicht darunter leiden.

Mit unserer kleinen Artenliste über Wasserschildkröten haben wir einen ersten Einblick gegeben, wie vielfältig Wasserschildkröten sind. Mit den empfohlenen Webseiten und der passenden Literatur können Sie nun noch tiefer in die faszinierende Welt der Schildkröten einsteigen.

 

Quellen:

Hans-Joachim Hermann (2013): Das große GU Praxishandbuch Terrarium (Gräfe und Unzer Verlag, 2013)*, S. 198-205

Bildquellen:

  • Euroäische Sumpfschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Public Domain)
  • Tropfenschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Public Domain)
  • Gelbwangen Schmuckschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Public Domain)
  • Rotwangen Schmuckschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)
  • Cumberland Schmuckschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Public Domain)
  • Dach-Moschusschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic)
  • Rotbauch-Spitzkochschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Germany)
  • Amoina-Scharnierschildkröte: Wikimedia (Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Germany)